Datenimport und Datenqualitätssicherung

Datenimport und Datenqualitätssicherung

Die Venios hat vielfache Erfahrungen beim Import von Daten aus den Bestandssystemen seiner Kunden.  Die Zusammenführung von Daten aus GIS, Assetmanagement und Energiedatenmanagement erfolgt oftmals erstmalig. Ein vielfältiges internes Tooling sorgt dabei für teils automatisierten Ergänzungen und Korrekturen, welche dann zur Datenqualitätssicherung in die Bestandssysteme zurückgeführt werden können.

Eine häufige Aufgabe ist die automatisierte Erzeugung von Abgängen und Differenzierung zu Überschneidungen und die Erzeugung von Schalterstellungen aus grafischen Repräsentationen. GIS-Daten sind häufig primär grafische Repräsentationen ohne logische Verknüpfung der Elemente. Daher müssen bei einem Import in VEP Punkt- und Polygonschichten grafisch ausgewertet und zusammengeführt werden, um die logische Repräsentation zu erzeugen. Häufig fehlen Elemente wie Abgänge/T-Stücke: der Import ergänzt automatisch Abgänge/T-Stücke und unterscheidet automatisiert zwischen Abgang und Leitungsüberschneidung ohne galvanische Verbindung.

Korrektur-Schichten können dem GIS-Team zur Verfügung gestellt werden.

Schaltzustände finden sich im häufig ebenfalls als rein grafische Elemente. Der Import in VEP interpretiert die grafische Darstellung und erzeugt die logische Repräsentation.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen